Presse und Feedback


aus der Landshuter Zeitung
aus der Landshuter Zeitung

aus der Landshuter Zeitung
aus der Landshuter Zeitung

Erschienen in der Digitalen Sonntagszeitung der MZ am 04.03. 2018
Erschienen in der Digitalen Sonntagszeitung der MZ am 04.03. 2018
Erschienen in der Digitalen Sonntagszeitung der MZ am 04.03. 2018
Erschienen in der Digitalen Sonntagszeitung der MZ am 04.03. 2018

Franken-Sieger beim weltweitgrößten Bandcontest Emergenza
Franken-Sieger beim weltweitgrößten Bandcontest Emergenza

STIMMGEWALTIG: B’N‘T

 

Naheliegend scheint, dass eine klassische Band aus Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang besteht. Doch weit gefehlt, denn alle musikalischen Epochen wurden von Menschen mitgeprägt, die sich ausschließlich auf das angeborene Instrument beschränkten: die Stimme. Vor allem die moderne Musik weist immer wieder eindrucksvoll darauf hin, welche Möglichkeiten A Cappella bietet. In Deutschland liefern Bands wie die „Comedian Harmonists“ oder die „Wise Guys“ Beispiele. Eine Regensburger Gruppe läutet nun eine neue Ära der A-Cappella-Musik ein, in der sie ihre Musikart in der Welt fest etablieren möchte: B’n’T.

Die Gründungsmitglieder der Band, deren Name auf die ursprüngliche Besetzung „Bass and Tenors“ zurückgeht, fanden während der gemeinsamen Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen zusammen. Ein Wise-Guys-Konzert lieferte den Startschuss für die Bandgründung und die ersten kleineren Auftritte in Kneipen und als Straßenmusiker. Die Eindrücke bei einem internationalen A-Cappella-Wettbewerb in Graz hoben die Motivation auf ein neues Level. Über die Jahre des Bestehens wechselte die Besetzung von B’n’T einige Male, der Kern der Band blieb jedoch bestehen. Spaß an der Sache war und bleibt aber scheinbar immer oberstes Credo.


Wer braucht ein Instrument, wenn eine Stimme vorhanden ist?

Heute sind sich Bene (Tenor/Bass), Tino (Bass), Brooklyn (Alt), Moy (Rhythmus) und Simon (Tenor) einig: A Cappella hat viel mehr zu bieten, als man gemeinhin darunter versteht. Durch die regelmäßige Teilnahme an Wettbewerben wie dem Emergenza Bandcontest, bei dem sich B’n’T beispielsweise bis in das Süddeutschlandfinale sang, konnte die Gruppe ihr Können stets reflektieren und weiterentwickeln. Spätestens mit der ersten eigenen Veranstaltung „A Cappella rockt“ in einer ausverkauften Alten Mälze, die die vergleichbar erfolgreiche „Vokalnacht“ im Parkside initiierte, war klar, welches Potential B’n’T in sich tragen. Mit ihrer frischen Mischung aus selbst arrangierten Coverversionen und eigenkomponierten Songs schaffen es die fünf (Wahl-)Regensburger immer, das Publikum mitzureißen, und lassen dabei leicht vergessen, dass sich kein Instrument außer den Personen selbst auf der Bühne befindet. Die erste EP „Bavarican“ mit dem gleichnamigen Single-Erfolg, die B’n’T Anfang dieses Septembers veröffentlichten und die ausschließlich selbstkomponierte Songs enthält, überzeugte dann auch noch vom Studio-Know-How der Gruppe.

Mit dem bisherigen Erfolg im Rücken geht „A Cappella rockt“ nun in die nächste Runde. Der Auftakt findet am 11. November in der Alten Mälze statt. Zur Einstimmung mögen die zahlreichen Band-Videos der Band dienen. Einen Live-Auftritt von B’n’T sollte man sich dennoch nicht entgehen lassen, denn selten haben Menschen mit ihren Stimmen so überzeugt.


(QUELLE)







Feedback vom Emergenza Band Contest:
Jury: "... B'N'T hatten die weiteste Anreise aus Regensburg, mussten dafür aber keine Instrumente schleppen, denn die trägt die A Capella Truppe immer bei sich. Und damit überzeugen sie in absoluter Perfektion dann auch sowohl Publikum (Platz 2) und die Jury... " (Quelle)

 

"...Und wir machen weiter, denn die A Capella Truppe B'N'T aus Regensburg entert die Bühne und flasht uns genauso weg, wie in der der Vorrunde schon. Einfach genial. Das ist musikalisch schon allerfeinste Sahne. Wenn sie sich jetzt noch optisch etwas mehr einfallen lassen würden, wären sie sicherlich reif für die ganz großen Showbühnen. Mit 105 Votes bei nur 9 Fans beweisen sie auch, dass unser altes Handvoting genauso gut funktioniert..." (Quelle)





für den ganzen Artikel, muss man nur das Bild anklicken!
für den ganzen Artikel, muss man nur das Bild anklicken!


Wir singen ein Ständchen für den OB Joachim Wolbergs während des Projektes "Respekt bewegt"
Wir singen ein Ständchen für den OB Joachim Wolbergs während des Projektes "Respekt bewegt"